der digitale Arbeitsplatz, Humanzentrischer Ansatz, Zusammenarbeit

Technologisch und human – der digitale Arbeitsplatz neu definiert

Link teilen:

Modern Workplace: Der digitale Arbeitsplatz im Wandel

Ein digitaler Arbeitsplatz wird oft mit einem bloßen Umschlagplatz für Hard- und Software gleichgesetzt. Doch um Mitarbeitenden die Möglichkeit zu bieten, wirklich mobil und an jedem Ort zu arbeiten, ist weit mehr erforderlich. Hierbei spielen nicht nur Hardwarekomponenten wie Laptops, Smartphones und Tablet-PCs eine Rolle, sondern auch die Software und ihre Verwaltung. Deshalb betrachtet das TRINITY Lösungsmodul Modern Workplace die fünf Aspekte:

1. Kollaboration am digitalen Arbeitsplatz

Erfolgreiche Zusammenarbeit ist unerlässlich, sei es im Büro, am heimischen Schreibtisch oder unterwegs. In diesem Kontext nutzen wir Tools wie Microsoft Teams, um Dokumente im gesamten Ökosystem gemeinsam zu bearbeiten und Termine per Anruf oder Videomeeting zu planen. Es ist jedoch entscheidend, die Einstellung der Mitarbeitenden zu berücksichtigen und Schulungen anzubieten, um eine reibungslose Veränderung zu ermöglichen.

2. Sicherheit am digitalen Arbeitsplatz

Mit der Integration privater und öffentlicher Netzwerke entstehen auch potenzielle Sicherheitsrisiken, darunter Hackerangriffe und Viren. Daher ist es von größter Bedeutung, dass Unternehmen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um Daten von Kunden, Projekten und Mitarbeitenden zu schützen. Hierbei helfen sogenannte “Zero Trust Frameworks”, die das Risiko, das von menschlichen Faktoren ausgeht, minimieren, indem sie keinem Gerät blind vertrauen und einen hohen Schutz für E-Mails, Dokumente und Daten gewährleisten.

3. Workspace Management im digitalen Zeitalter

Die Verwaltung von Arbeitsplätzen ist auch dann gefragt, wenn Mitarbeitende sich an unterschiedlichen Standorten befinden. Technologische Lösungen wie Microsoft Intune ermöglichen eine einheitliche und idealerweise automatisierte Bereitstellung von Arbeitsplätzen und -umgebungen. Benutzerfreundlichkeit ist dabei von entscheidender Bedeutung, da eine einfache und unkomplizierte Bereitstellung von Software die Schatten-IT eindämmt.

4. Applikations-Management für digitale Arbeitsplätze

Anwendungen müssen überall und reibungslos zugänglich sein. Die IT-Abteilung greift hierbei auf technologische Hilfsmittel zurück und strebt einen hohen Grad an Automatisierung und Standardisierung an. Dies erleichtert die Wartung und steigert die Effizienz, während Aspekte wie DSGVO, Kostenkontrolle und Ressourcennutzung berücksichtigt werden.

5. Oft vernachlässigt, doch entscheidend ist: Der Mensch!

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass der Erfolg digitaler Arbeitsplätze stark von der menschlichen Interaktion abhängt. Die Technologie ist zwar entscheidend, aber letztendlich funktioniert sie nur mit Menschen. Daher ist es unerlässlich, einen humanzentrischen Ansatz zu verfolgen, der sicherstellt, dass Mitarbeitende effektiv mit den zur Verfügung gestellten Tools umgehen können. Unternehmen sollten eine langfristige Collaboration-Strategie entwickeln, die den Nutzen für alle Beteiligten maximiert. Deshalb verbindet die Lösungsplattform TRINITY in jedem Projekt die drei Bereiche Technologie, Prozesse & Organisation sowie Mensch & Kultur. Das ist unser Rezept, Ihre digitale Transformation in Wirkung zu bringen.

Dieser Artikel erschien zuerst im Magazin WIMA der IHK Karlsruhe

Michael Franz - Team Lead design & create

Autor

Michael Franz führt ein Team von erfahrenen und hoch engagierten und motivierten Consultants sowie technischen Architekten, seine Aktivitäten und die seines Teams liegen bei der Erarbeitung von strategischen Workplace Umgebungen bei unseren Kunden. Dabei geht es ihm nicht darum “es muss nur passen”, sondern es muss zum Unternehmen und zu den Menschen passen, die damit täglich arbeiten. Technik ist das eine, doch der Mensch entscheidet, ob die Technik den zugesagten Erfolg gebracht hat.

Aktuelle News & Events

Weitere Beiträge

Was haben Carsten Maschmeyer und AppSphere gemeinsam?

Beide sind Teil der der NEW WORK EVOLUTION 2024 vom 04.-06. Juni. Entdecken Sie, wie innovative Arbeitskulturen und Visionen zur Zukunft der Arbeit die Wirtschaft transformieren und Fachkräftemangel entgegenwirken. Verpassen Sie nicht die Chance, mit Experten und Visionären die Arbeitswelt von morgen zu gestalten. Seien Sie dabei, wenn führende Köpfe die Bühne für inspirierende Diskussionen und Einblicke teilen.

Weiterlesen »
KVI im Dialog

KVI im Dialog 4/23 ist da!

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „KVI im Dialog“ (4/23) ist ab sofort erhältlich. Inhaltlich bietet die Ausgabe eine Vielzahl von Themen, die besonders für Mitarbeitende aus

Weiterlesen »

Jetzt Kontakt aufnehmen

=

Jetzt Kontakt aufnehmen

=

Jetzt Kontakt aufnehmen

=

Zum Newsletter anmelden


Newsletter


Kontakt

=